Kameratasche – Erfahrungsbericht ONA Bowery

Ona_Camera_bag_onabags_Kameratasche_2-2_Fotograf_Heidelberg_Olivia_Di_Stefano

Es gibt Taschennachwuchs! Letztes Jahr durften gleich drei neue Kamerataschen einziehen und ich möchte sie euch gerne als Serie vorstellen. Eine ONA Bowery in der Farbe Cognac, die meine Kelly Moore Tasche ablöste, die ONA Capri in der Farbe Cognac und da Steffen mich im Bereich Hochzeiten und Paarfotografie tatkräftig unterstützt und es an der Zeit war, dass er nicht mehr mit einer Frauentasche am Hochzeitstag umher läuft (obwohl ich sagen muss, dass es mir leichter fiel ihn so in der Menge zu finden und er nun schon fast zu unauffällig für mich ist), haben wir auch noch zu einem unschlagbaren Preis die ONA Messenger Union Street ins Haus geholt. Danke Jan für die Aufklärung bzgl. der verschiedenen Größen,  das hat uns unglaublich geholfen, schaut gerne mal bei ihm vorbei. Alles waren ganz rationale Entscheidungen – naja fast!

Die Marke ONA kenne ich schon seit Jahren und zu meinen Fotografieanfängen, war diese Firma noch nicht in Deutschland vertreten und die Auswahl an Frauentaschennoch auch noch gar nicht so groß, die funktionell und schön sind. Ich kann mich noch erinnern wie ich, das erste Mal auf der Photokina begeistert den ONA Stand entdeckte um bedauernswerter Weise festzustellen, dass meine Liebingsmodelle nicht auf den Deutschen Markt angeboten werden – in den letzten Jahren hat sich das gewandelt und eine Flut an wunderschönen Kamerataschen für Frauen und Männer gibt es inzwischen von unzähligen Anbietern – ONA blieb bei allem immer mein Liebling. Reinschnuppern könnt ihr gerne Mal hier: www.photoqueen.dewww.designstraps.de und www.Shootbags.de

Den Anfang macht die Kleinste aus der Runde: die ONA Messenger Bowery in der Farbe Antique Cognac. Sie sollte vor allem meine kleine Kelly Moore Tasche ablösen, da ich sie gerne privat und auf Reisen mitnehme. Etwas handliches, was meine zwei Lieblingsobjektive/kombi schützen soll: meine 5d Mark III und 50 1,2 sowie das 85 1,8. Und dabei macht sie ihren Job sehr gut! Ich bin super zufrieden und finde das Material, wie zu erwarten, ordentlich und sie trägt sich auch über längere Zeit sehr angenehm. Auch gibt es noch ein paar Fächer, die ich allerdings noch nicht ganz so genutzt habe, aber auf der Rückseite kann man zu o. g. Objektiven sogar noch ein I Pad Mini mitnehmen.

Den Gurt kann man abmachen (Karabinerhaken) und so kann man seine Kamera in eine Schutztasche umfunktionieren – und in einer anderen Tasche mitnehmen, obwohl ich dann zu der gewachsten Ledervariante raten würde, da die cognacfarbene Variante doch schon etwas schwerer als reine Schutztasche ist.

 

Nun noch eine kleine Pro und Kontra Liste für alle die gerade überlegen, diese Kameratasche ins Haus zu holen:

  • sehr langlebig (Leder) und auch ein Kaufgrund für mich gewesen und damit ist auch über Jahre hinweg die Kamera gut geschützt
  • Sie ist klein, aber nicht zu klein – meine Lieblingskombi passt in die Tasche (meine 5d Mark III und 50 1,2 sowie das 85 1,8) – genau so groß wie es soll, aber auch nicht viel größer – perfekter Reisebegleiter mit wenig Gepäck
  • Sie ist durch den Ledergurt sehr bequem und schneidet nicht ein, wie bei manch einer Kameratasche
  • kann auch wunderbar als „Ausgehtasche genutzt werden – auch Ohne Kamera ein Hingucker!
  • Kamera und Objektive sind sicher verstaut, die Polster fühlen sich dicker gegenüber den Vorgängertaschen an, was mich noch mehr überzeugt

 

Gründe, für die sich der Ein oder Andere gegen dieses Modell entscheiden würde:

  • Preis: es ist eine Investition – aber wenn man bedenkt, dass die Tasche über Jahre hinweg ein treuer Begleiter sein wird, eine ganz gute Investition
  • Größe: für manch einem wird sie etwas zu klein sein, aber es gibt diese Tasche auch in größeren Modelle, da sollte man sich einfach mal bei ONA oder direkt bei den o. g. Anbietern umschauen.
  • Mir kam es schon vor, das ich an den Harken des Gurtes kam und diesen unbewusst öffnete, da wäre es mir lieber gewesen, wenn dieser etwas mehr Widerstand hat – passiert ist aber nichts.

Falls es für den Ein oder Anderen hilfreich ist, kann dieser Bericht gerne geteilt werden! Ich selbst lese viele Erfahrungsberichte bevor ich eine größere Anschaffung mache!

Eure,

Olivia

Keine Kommentare
Schreibe einen Kommentar...

DANKE für euren Besuch und die lieben Worte. Gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen. *